40. Bottroper Herbstwaldlauf

Blog entry posted by Jesko, Nov 13, 2012.

Dieses mal ging es für mich nach Bottrop, zum 40. Bottroper Herbstwaldlauf.
Dort hatte ich ein Versprechen einzulösen. Ich wollte die Daniela eine Laufbekanntschaft über ihre ersten 25 Km begleiten. Ohne die Strecke zu kennen fuhr ich also schon am Tag zuvor nach Bottrop. Dort angekommen kam der Förderturm und die Lokation mir schon ein wenig komisch vor. Klar wurde es mir dann erst am nächsten morgen das ich am falschen Schacht übernachtet hatte. Hmmm also früh morgens schnell zu der richtigen Lokation. Das Bergwerk Proper Haniel. Ja das sah schon anders aus. Geschäftiges treiben herrschte schon als ich ankam. Schnell für die 25 Km angemeldet und dann war das Hallo groß. Viele viele liebe Lauffreunde habe ich wieder getroffen, was mich sehr freute.

Die Ultra Läufer (50Km) gingen 40min. vorher an den Start. Insgesamt knapp 1800 Läufer sollten es bei dem ganzen Event schlußendlich werden. Wahnsinn was da los war.
Dies führte auch dazu, das ich die Daniela mit der ich ja die 25 Km zusammen Laufen wollte nicht finden konnte. Keine Panik, also habe ich mich nach zahlreichen Fotos und Gesprächen ziemlich vorne eingereiht. Dann würde ich mich zurückfallen lassen und früher oder später schon auf die Daniela treffen.

Viele Leute sprachen mich auf mein Barfüßiges vorhaben an. Vielen erklärte ich dann Warum Wieso Weshalb ich das mache. Also ganz lustig die ganze Sache. Auch weil ich ja Barfuß und mit Handschuhen da stand :)
Auch deshalb sollte ich noch einen kleinen Fernseh auftritt im WDR haben. Einfach nur Lustig.
Für alle fälle hatte ich mich entschieden die Freeheel running pads mit zu nehmen, halt für den Notfall.

Der Start Schuss fiel und die Läufer Schar setzte in Bewegung. Ich setzte mich gleich nach vorne rechts ab um die schnellen Läufer passieren zu lassen. Ich schaute mich um und begann Daniela zu suchen.
Langsam trabend ging es in den Wald hinein. Dort erwartete mich ein Asphalt, der seine besten tage schon lange hinter sich hatte. Grob, ausgebrochen, bröckelig so war er da um mich schon nach den ersten Kilometern zu malträtieren. Ufff das kann ja noch lustig werden, denke ich und trabe langsam weiter. Ich lasse mich immer mehr und mehr zurück fallen bis ich schließlich auf Daniela traf. Sie machte sich schon sorgen ihre ersten 25 Km doch allein zurück legen zu müssen.
Weit gefehlt, den ab dem Zeitpunkt als wir endlich zu einander fanden ging der Spaß erst richtig los.

Wir quatschten und quatschten und machten Späße am laufenden Band. Klasse!!! Nach nur wenigen Kilometern ging es auf eine Schotter Piste. Da zog ich mir die Pads an die Füße, da ich nicht schon zu anfangs mir die Füße ruinieren wollte. Da tat ich auch gut dran, den die Strecke sollte so weiter gehen.
Fein geschottert, mittel grob geschottert, groß geschottert, fein Grob geschottert, riesen schotter unter Blättern versteckt etc. Ein graus für jeden Barfuß Läufer.
Mit den Pads ging es bis dahin ganz gut.
Bis sie naß wurden, und ich mehr und mehr drin rum geschwommen bin. Kein angenehmes Laufgefühl!

Wir liefen locker dahin und die Kilometer verflogen wie im flug. Kurz vor ende, so bei Km 20 taten mir die Pads an der Kante wo sie aufhören so weh das ich sie ausziehen musste. Das rumschwimmen in den Pads und die halbe Sache unterm Fuß zollten dann ihren tribut. Ich weiß nicht ob es an der Feuchtigkeit lag oder an der Distanz. So weit war ich mit den Pads bis dato auch noch nicht gelaufen. Wäre es trocken besser gewesen?? Ich weiß es nicht. Aber ich denke das es für Notfall Sandalen bestimmt bessere Alternativen gibt. Vielleicht sind die Pads auch nur richtig gut im Alpinen bereich. Das gilt es noch heraus zu finden.

Kurz vor dem Ziel lobte ich noch die Daniela wie toll sie die 25 Km geschafft hatte. Und dann ging es locker durchs Ziel. Viele bekannte Gesichter warteten vor dem Ziel auf mich und bescherten mir einen Unglaublichen und Lautstarken und unvergesslichen Empfang!! Danke!!

Die Strecke war schlussendlich wirklich nicht Barfuß geeignet. So viel Schotter und so kaputte Asphalt wege habe ich selten unter die Füße bekommen. Normaler weise meidet man solche Strecken als Barfuß Läufer ja auch. Es ging aber irgendwie und so sind wir dann locker und entsapnnt nach 2:54Std. ins Ziel gelaufen. Viel viel Zeit haben wir auch an den Verpflegungs punkten verbracht, aber die Zeit war ja egal, ankommen war das Ziel. Und das schafften wir ja 25Km quatschend und mit viel viel Spaß!! Mir sind ja Zeiten prinzipiell egal. Mir geht es vordergründlich nur um das Lauferlebnis.
Ich sehe und Erlebe die Strecke wie jeder andere auch, aber dazu kommt das ich sie auch fühlen kann.

Ich hatte dann nach dem Lauf doch ziemlich Muskelkater in den Unterschenkeln. Das zeigt mal wieder das Barfuß Trail Laufen oder über schotter wege eine ganz andere Baustelle ist als über Aal glatten Asphalt zu Laufen. Man geht sehr tief in die Knie um die ganzen Unebenheiten auszugleichen, gerade wenn der Untergrund so Schotterig ist wie der beim Herbstwaldlauf. Meinen ersten Blauen fleck unterm Fuß hat mir der Lauf auch beschert :) Doch muss ich sagen, haben meine Fußsohlen es doch überraschend gut überstanden. Es gibt jedoch schönere Strecken die man Barfuß Laufen kann. (Pfälzer Felsentrail, Westrupper Heide etc.)

Die Freeheel running pads sind meiner Meinung nach an ihre grenzen gestoßen. Nass sind sie ein graus!! Und ab Km 18-20 tat der Übergang unter dem Fuß ganz schön weh. Aber dies muss ich noch mal ausgiebiger testen. Aber bis dahin hatten sie mir schön die Haut gerettet. ;-)

Schlussendlich war es ein toller Lauf, mit vielen Ultra lieben Leuten.
Auftrag erfüllt und eine menge Spaß gehabt, und so soll es ja auch sein, finde ich.


Hier noch das Video zum Lauf





View attachment 1151 View attachment 1152 20207_333130066785680_1597997620_n (Small).jpg P1110887 (Small).JPG P1110917 (Small).JPG P1110934 (Small).JPG P1110937 (Small).JPG P1110966 (Small).JPG P1110996 (Small).JPG P1120012 (Small).JPG 20207_333130066785680_1597997620_n (Small).jpg P1110887 (Small).JPG P1110917 (Small).JPG P1110934 (Small).JPG P1110937 (Small).JPG P1110966 (Small).JPG P1110996 (Small).JPG P1120012 (Small).JPG 20207_333130066785680_1597997620_n (Small).jpg P1110887 (Small).JPG P1110917 (Small).JPG P1110934 (Small).JPG P1110937 (Small).JPG P1110966 (Small).JPG P1110996 (Small).JPG P1120012 (Small).JPG
tofudish likes this.
Jesko

About the Author

Feel the Nature!! Feel the difference!!