1. Pfälzer Felsen Trail

Blog entry posted by Jesko, Aug 24, 2012.

Es war mal wieder soweit ein Lauf musste her und zwar kein einfacher. Wir entschlossen uns (meine Tochter und ich) unseren Sommer Urlaub in der Pfalz und Umgebung zu Verbringen. Das trifft sich sehr gut denke ich und melde mich gleich bei einem guten Lauf freund von mir zum 1. Pfälzer Felsen Trail an. Diesen will ich natürlich Barfuß Laufen. Es geht über insgesamt 45Km mit etlichen Höhenmetern. Das tolle an dem Lauf ist das man an mehreren Stationen aussteigen kann wenn man genug hat.
Es ist auch ein Freundschaftslauf also kein Rennen um die Sekunden. Das passt zu mir ohne stress Idyllisch durch den Pfälzer Wald laufen das kann nur toll werden.
Vor allem weil sich zwei andere BRS Mitglieder entschlossen haben auch an diesem Lauf teil zu nehmen.
Genauer die Susanne und der Andreas.

Meine Tochter und ich sind schon eine Woche vorher angereist und haben den Pfälzer Wald schon einmal unsicher gemacht. Zwei tage vor dem Lauf sind wir den Veranstalter und guten lauf freund Martin Kölsch zuhause besuchen gewesen. Zwecks einem schnellem Wiedersehen und einem lockeren 10Km Lauf. Meine Tochter konnte mit dem Fahrrad uns begleiten da Martin eine Strecke kannte die sehr flach durch den Wald führt. Was ein lockerer Lauf werden sollte entpuppte sich zu einem meiner schnellsten je gelaufenen 10Km die ich je gelaufen habe.
Schuld waren ein Schwarm von Bremsen die uns und gerade meine Tochter malträtierten.
Meine Tochter schon ganz aufgelöst und am Weinen haben wir dann Richtig gas gegeben um uns vor den Viechern in Sicherheit zu bringen.
Was einen Schnitt von knapp 5min pro Kilometer war. Für meine Verhältnisse wirklich sehr schnell!! Ich bin aber nicht Barfuß gelaufen da ich meine Füße für den großen Trail ein wenig schonen wollte. Hatte meine Merrells Trail Glove dabei und das war auch gut so.

Mit dem Wohnmobil haben wir uns schon einige Tage zuvor am Clausensee eingefunden. Umso größer war die Freude als zuerst die Susanne auch auf dem Campingplatz ihr Zelt aufschlug. Habe mich sehr gefreut sie wieder zu sehen!! Sie hatte ihre Hündin die Leila dabei.
Nach dem schnellen Lauf mit dem Martin haben wir uns bei ihr am Zelt getroffen und sie hat meiner Tochter und mir Huaraches gebastelt. Ganz große Klasse und wirklich sehr Fachmännisch hat sie im nu zwei sehr schöne Huaraches für uns gezaubert Danke nochmals dafür liebe Susanne!!

Die Susanne war sich nach einer 20Km Wanderung mit Leila am Morgen sich nicht mehr so sicher ob sie den Felsen Trail noch mitlaufen solle. Zu Anstrengend erschien ihr die von Hügeln und Felsen geprägte Landschaft.
Ein Glück konnte ich und die anderen sie doch noch zum Mitlaufen überreden.
Am Abend kam auch der Andreas an der unsere BRS Crew komplett machte.

Den Abend vor dem Lauf trafen sich fast alle Teilnehmer des Felsen Trails in einer sehr schönen Gaststätte um dort ein gemeinsam zu Speisen sich Kennen zu lernen und ein wenig zu quatschen.
Wirklich ein sehr schöner Abend!!!

Dann wurde es ernst!! Der Tag des Laufes ist gekommen. Sehr viele Läufer (mehr als gedacht) trafen sich dann in Rodalben um an dem 1. Pfälzer Felsen Trails teilzunehmen.
Viele bekannte und auch neue Lauf Freunde und Freundinnen wurden begrüßt. Wirklich toll so viele Gleichgesinnte auf einem Haufen.
Die Einzelheiten wurden noch besprochen und los ging es. Meine Tochter konnte im Versorgungs Fahrzeug mitfahren und half auch gut mit.

Die Susanne lief in Huaraches der Andreas und ich Barfuß. Wirklich toll die Landschaft und der Trail!!!
Wirklich Wundervolle Naturwege führten uns Berghoch und Bergab an den schönsten Sandstein und Fels Formationen vorbei. Einfach sagenhaft!!!
Barfuß Laufend ein absoluter Genuss näher kann man der Natur Lauf technisch nicht sein.

An schönen Aussichtspunkten wurde halt gemacht um Fotos zu machen und um ein wenig zu verschnaufen. Bei so einem Lauf bei knapp 50 Teilnehmern geht doch schon das Läuferische Niveau weit auseinander. Viele Top und Ultra Läufer waren dabei genauso wie Leute die noch nicht lange Laufen so wie ich.
Auf die wurde aber immer gewartet oder die Langsamen liefen vorraus um das Tempo zu bestimmen.
Klasse es hat wirklich geklappt das alle zusammen zu bleiben.
Bei so vielen Läufern war die Läufer Schlange auf so schmalen Trails schon ganz schön lang.

Der erste Verpflegungs Stop war nach 10Km erreicht. Dafür das der Lauf kostenlos war wurde uns sehr viel geboten Wasser, Red Bull, Coca Cola, Melonen, Salzgebäck, Bananen, Äpfel und sogar Magnesium Pulver etc. echt Klasse die Versorgung und dafür nochmals ein dickes Danke schön!!!

Susanne hörte beim zweiten Verpflegungs punkt auf der war ca. bei Km 15. Mit ihrer Hündin Leila funktionierte es doch sehr gut über diese Distanz. Klasse Leistung Susanne.
Andreas und ich liefen weiter. Barfuß natürlich.
Es ging durch Bäche und an schönen Wäldern und Feldern vorbei und natürlich an sagenhaften Felsen.

Bei der Bärenhöhle ca. bei Km 23 war der Lauf dann für Andreas auch vorbei Schienbein beschwerden plagten ihn so sehr das es ohne Schmerzen einfach nicht mehr ging. Aber für seinen ersten Barfuß Trail eine sagenhafte Leistung!!!

Bei mir lief es zu dem Zeitpunkt noch ganz gut und ich entschloss mich weiter zu laufen. Über sehr viele Berge ging das nächste Teilstück an sehr schönen Felsen vorbei zum nächsten Stop bei Km 33.
Barfuß hat es Super geklappt bis ca. 2Km vor dem 33Km Stop. Für die letzten 2Km zog ich mir dann Huaraches an die ich die ganze Zeit in meiner Hosentasche Spazieren getragen habe.

Für mich war es dann auch genug und die Füße Signalisierten dann auch das es ihnen für heute reicht. Gut so soll ja auch Spaß machen und nicht zu einer Quälerei werden.

Zurück zum Ausgangspunkt wurden wir dann mit Autos gefahren. Nach dem Duschen saßen wir alle noch Gemütlich beisammen und ließen den Lauf Revue passieren.
Die Läufer die die volle Distanz Gelaufen waren trudelten dann auch ein und alle waren Glücklich und zufrieden.
Sehr schön wieder so viele neue Lauf Freunde kennengelernt zu haben und alte wiedergesehen zu haben.
Besonders gefreut habe ich mich natürlich über Martin Kölsch, Bernhard Sesterheim (eine Lauf Ikone), Stefan Jung, Hans Pertsch, Susanne und Andreas von der BRS und viele viele andere too much to list :)

Alles in allem ein wirklich sehr schöner und gelungener Lauf 2013 bin ich wieder dabei und freue mich jetzt schon darauf wie ein kleines Kind :)

Bis dann euer

Barefoot Jesko

Hier noch das Video zum Felsen Trail.




P1090357 (Small).JPG P1090358 (Small).JPG P1090395 (Small).JPG P1090405 (Small).JPG P1090424 (Small).JPG P1090444 (Small).JPG P1090445 (Small).JPG P1090476 (Small).JPG P1090484 (Small).JPG P1090514 (Small).JPG
tofudish and Barefoot Mecki like this.
Jesko

About the Author

Feel the Nature!! Feel the difference!!